Dachausbau und Dachdämmung

Bei einem Gebäude geht die meiste Energie über das Dach verloren. Wenn Sie Energiekosten sparen wollen, sollten Sie hier ansetzen und auf die richtige Dämmung zurückgreifen.

Reetdächer gibt es in zwei Ausführungen; als Kaltdach (mit Hinterlüftung) oder als Warmdach (ohne Hinterlüftung). Das ursprüngliche Reet- oder Strohdach, auch einschaliges Dach genannt, ist ein Warmdach mit einer unbelüfteten Dachkonstruktion. Es setzt auf die hervorragende Isolationswirkung des Schilfs, das hohe Temperaturschwankungen problemlos ausgleichen kann.

Neue Bautechniken und moderne Konstruktionsverfahren haben zu einem Wandel geführt. Heutzutage werden Reetdächer als Kaltdach mit einer Hinterlüftung (gemäß DIN 4108) gebaut. Die Belüftung führt entstehende Feuchtigkeit ab und erhöht somit die Lebensdauer des Reetdaches. Bei Regen wird lediglich die oberste Schicht des Daches durchnässt. Bei einer ausreichenden Dachneigung von mind. 45° ist das jedoch kein Problem, da die einzelnen Wassertropfen schnell von Halm zu Halm abfliessen. Wind und die zahlreichen Luftpolster zwischen den einzelnen Halmen beschleunigen die Trocknung des Reets.

Für die Dämmung eigen sich Platten oder Matten aus Holzfaser. Hervorragende Wärmedämmeigenschaften bietet der Dämmstoff STEICOzell. Zur Erzeugung der Dämmschicht wird das Fasermaterial unter hohem Druck in die geschlossenen Gefache eingeblasen und passt sich dort exakt den begrenzenden Bauteilen an. Dadurch eignet sich das Material sowohl als Dämmstoff für die industrielle Vorfertigung (z. B. von ­kompletten Wand­elementen) als auch für Sanierungsarbeiten. Als zertifizierter Betrieb garantieren wir, dass das Material richtig eingebracht wird und die Dämmung langlebig und effektiv funktioniert.

 

steicofloor

Übrigens, wir bieten auch Fussbodendämmungen von STEICOfloor.

 

Weitere Leistungen