daemmen_info_steicozell

Wärmedämmung – was ist 2015 neu?

11 Feb 2015, by admin in News

Das Jahr 2015 bringt neue gesetzliche Umweltauflagen, die jeder Hauseigentümer kennen sollte. Mit Inkrafttreten der geänderten Energieeinsparverordnung, kurz EnEV 2014, verschärfen sich die Anforderungen an die Dämmung von Wänden und Dächern.

Ziel der Maßnahmen ist eine Reduzierung des Energiebedarfs. Bei einer schlechten Dach-Isolierung geht mehr Wärme über das Dach verloren, als über die anderen Außenflächen des Hauses. Diese Tatsache beruht auf einer einfachen physikalischen Gesetzmäßigkeit. Die warme Luft des Innenraumes besitzt eine geringere Dichte als die sie umgebende kalte Aussenluft und steigt daher nach oben. Entsprechend ist das Dach eines der wichtigsten Elemente der Gebäudehülle, wenn es darum geht, Wärmeverluste zu minimieren.

 

Welche Dach-Wärmedämmung ist optimal?

Eine universelle Lösung gibt es nicht. Vielmehr entscheiden die Konstruktion des Daches und die Nutzungsgewohnheiten darüber, welche Methode zum Einsatz kommt. Für einen ungenutzten Dachboden genügt die Dämmung der obersten Geschossdecke. Ist er jedoch Teil des beheizten Wohnraumes, benötigen Sie eine andere Lösung.

Besonders effizient, kostengünstig und ökologisch nachhaltig ist eine STEICOzell-Einblasdämmung. Bei diesem Verfahren werden Holzfasern aus frischem unbehandeltem Nadelholz unter hohem Druck in die Leerräume eingeblasen. Hohlräume, wie sie beispielsweise bei der Verwendung von Glasfasermatten auftreten, kann man bei diesem Dämmverfahren ausschliessen. Das Material passt sich exakt an die begrenzenden Bauteile an und füllt sämtliche Hohlräume absolut fugenfrei aus. So wird eine homogene und passgenaue Füllung selbst bei kompliziertesten Konstruktionen erreicht. Das Ergebnis ist ein exzellent gedämmter Wohnraum, der Winterkälte und Sommerhitze die Stirn bietet. Zudem können Sie beruhigt einatmen, da die Raumluft garantiert nicht mit synthetischen Schadstoffen belastet ist.

 

Was sind die Vorteile der STEICOzell-Einblasdämmung?

• Fugenfreie, verschnittfreie Verarbeitung
• Exzellente Dämmeigenschaften im Winter
• Hervorragender Hitzeschutz im Sommer
• Besonders diffusionsoffen für erhöhte Konstruktionssicherheit
• Dauerhaft setzungssicher durch Verzahnung der Holzfasern
• Frei von giftigen Schadstoffen
• Schall- und Brandschutznachweise verfügbar
• Ökologisch, umweltverträglich und recycelbar wie natürliches Holz
• Im Vergleich zu herkömmlicher Dachdämmung aus Glasfaser günstiger
• Sicherheit durch jahrzehntelange Produkterfahrung
• Hohe Qualität durch geschulte Verarbeitungsbetriebe

 

Die Einbringung der Holzfasern erfordert viel Erfahrung und Kompetenz. Daher erfolgt sie ausschließlich über lizenzierte Partnerbetriebe (gemäß bauaufsichtlicher Zulassung). Unser Betrieb wurde vom Hersteller zertifiziert. Somit garantieren wir für eine fachgerechte Ausführung sämtlicher Dämmarbeiten.

Wir beraten Sie auch gern wie Sie in den Genuss einer staatlich geförderten Vor-Ort-Beratung mit einem Energieexperten kommen. Bei Ein- und Zweifamilienhäusern beträgt der Zuschuss ab 1. März 2015 maximal 800 Euro.

Schon jetzt sorgen knapper werdende Ressourcen, steigende Energiepreise und strengere gesetzliche Auflagen dafür, dass das Thema Energieeffizienz immer stärker ins öffentliche Bewusstsein rückt. Auch wenn der Ölpreis gerade vorübergehend sinken mag, werden sich die Energiepreise langfristig nur in eine Richtung entwickeln: steil nach oben.

Verschenken Sie kein Geld und sprechen Sie uns an!