title
 

Warum soll man Reetdächer reinigen?

Reet ist ein organischer Deckwerkstoff, der vom Wuchs der Pflanze bis zur Eindeckung auf dem Dach keinerlei chemischer Behandlung unterzogen wird. Allein der spezielle Aufbau der Pflanze und ihr sehr hoher Gehalt an Kieselsäure bilden die Grundlage ihrer wasserabweisenden Eigenschaften. Sonne, Regen und Frost lassen das Material jedoch durch natürliche Beanspruchungen altern. UV- und Infrarotstrahlen fördern den Alterungsprozess ebenso. Staub- und Schmutzablagerungen bilden Krusten. Sie können wie Laub und Äste Entwässerungsteile verstopfen.

 

Andauernde Feuchtigkeit vermeiden

Vor allem andauernde Feuchtigkeit wirkt sich zersetzend auf das Dach aus. Sie fördert die Bildung von Mikro­organismen wie Algen, Flechten oder Moosen. Diese Organismen sind nicht grundsätzlich schädlich. Sie behindern jedoch den Luftaustausch bzw. das schnelle Abtrocknen der Dachoberfläche. Unter günstigen Bedingungen bilden Moose rasch eine zusammenhängende Vegetationsdecke. Sie saugen Wasser in sich auf und halten die Reetschicht konstant feucht. Der feuchte Zustand begünstigt wiederum das Wachstum von Pilzen. Ihre Rhizoiden dringen in das Rohr ein und beschleunigen dessen Zerstörungsprozess.

Mit zunehmender Verwitterung verliert die Dachhaut an Dicke. Daher sollte jeder Hausbesitzer frühzeitig einer starken Bemoosung entgegenwirken und sein Reetdach regelmäßig reinigen lassen.
Ist ein Dach bereits stark vermoost, kann es sich dennoch in einem guten Zustand befinden. Eine von vielen Hausbesitzern befürchtete Neueindeckung ist in den wenigsten Fällen tatsächlich notwendig. Oft genügt eine professionelle Entmoosung. Sie ist schnell erledigt und deutlich preiswerter. Zeigen sich nach der Säuberung Löcher oder Materialschwächen, müssen diese zeitnah ausgebessert werden.

 

reetdach_bemoosung

reetdach_laub

Was kommt aufs Dach?

Bei trockener Witterung können wir mit unserer bis zu 12m langen Sprühlanze schnell und effektiv den geruchlosen Moos-Entferner aufbringen. Er wurde speziell für Reetdächer entwickelt. Bei dem Mittel handelt es sich um ein Hochkonzentrat, das je nach Einsatzzweck in verschiedenen Mischungsverhältnissen eingesetzt wird. Es ist ausschliesslich Fachbetrieben vorbehalten.

Eine trockene Dachfläche ist Voraussetzung für die Reinigung. Das Mittel wirkt ausgeprägt germozid (Bakterien abtötend) und fungizid (Flechten abtötend). Die aufgesprühte Mischung lagert sich auf der Dachfläche ein und ist für die Dauer von bis zu 24 Monaten wirksam.

Flechten, Moose und Algen nehmen den Wirkstoff auf und sterben ab. Eine mechanische Behandlung des Reetdaches ist bei einem mäßigen Bewuchs nicht notwendig. Der besprühte Grünbelag verkümmert und wird im Laufe der Zeit von der Witterung abgewaschen. Abhängig von der Stärke des Bewuchses, stellt sich die sichtbare Reinigungswirkung der Dachfläche zeitlich versetzt ein.

Einfach, schnell und sauber vom Boden aus. Das spart Zeit und Geld, da ein Herumklettern auf dem Dach entfällt. Mögliche Beschädigungen sind bei dieser Technik auszuschliessen. Übrigens, Hart- und Ziegeldächer und Fassaden reinigen wir ebenfalls mit dieser Methode. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern!

reetdachreinigung_spruehlanze

reinigung_kontakt_phone

reinigung_kontakt_phone

 

Weitere Leistungen